Berichte/Infos Archiv

Siegerehrung Vereinsmeisterschaften Jugend-Kart-Slalom 2016

Die diesjährige Jugendkart-Siegerehrung fand, wie die letzten Jahre auch schon, in Kropp statt.
Das selbstgemachte Kuchenbuffet war riesig und mega lecker.
Vielen Dank an alle Eltern hierfür!
Der Nachmittag, der im Zeichen der Ehrungen stand, wurde mit einigen Ansprachen und Erklärungen eröffnet.
Carola Frank als Jugendleiterin und André Frank als Trainer sprachen großen Dank an alle Eltern aus für die vielen Stunden geleisteter Einsätze.
Ob Samstags beim Training oder Sonntags an den Veranstaltungen und zusätzlich auch die vielen Helfereinsätze der Jugendkartgruppe beim Trial des Vereins – wären die Eltern nicht bereit für den Sport ihrer Kinder bei Sonne, Regen und Wind immer wieder draußen zu stehen, könnten wir diesen Sport nicht durchführen.
Allen Eltern und Helfern ganz herzlichen Dank dafür!
Während so langsam das Kuchenbuffet geplündert wurde, begannen wir mit den einzelnen Ehrungen, denn auch in diesem Jahr haben wir eine Vereinsmeisterschaft im Jugend-Kart-Slalom, Super-Kart-Slalom der Jugend und auch im Super-Kart-Slalom der „Grauen Panther“ ausgefahren.
Es konnten wunderschöne große Pokale mit nach Hause genommen werden – viele strahlende Kinderaugen sagten an diesem Nachmittag mehr als Worte!
Im Anschluss an den offiziellen Teil und die Pokalvergabe bekamen alle Fahrer und Fahrerinnen von Carola und André privat ein ganz persönliches Geschenk überreicht, als Erinnerung an die Saison 2016.
Wie bereits bekannt, wird 2017 die letzte Saison als Jugendleitung für Carola und André sein. Beide stehen nach 10 Jahren aktiver Leitung der Jugendkartgruppe bei den Wahlen 2018 nicht mehr zur Verfügung.


Norddeutsche ADAC Meisterschaft/Endlauf

Die 18 besten Kart-Slalom-Fahrer je Klasse aus den sechs Norddeutschen ADAC-Regionalclubs(Hansa, Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, Berlin-Brandenburg, Ostwestfalen-Lippe, Schleswig-Holstein und Weser-Ems)trafen sich an diesem Wochenende am Flughafen in Paderborn (Nordrhein-Westfalen),um in den fünf Altersklassen ihren „Norddeutschen Meister“ zu finden. 

Nico Regler vom MSC Bennebek e.V. erreichte in der Klasse 2 (10-11-jährige)mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen einen guten 10. Platz.Für die ersten sechs gab es Pokale, alle anderen Teilnehmer erhielten zur Erinnerung eine Medaille,eine Urkunde und eine große Tasche. Am zweiten Oktober-Wochenende wird in Hannover das Konkurrentenfeld erweitert. 
Dann geht es in der niedersächsischen Landeshauptstadt für Nico um den Titel „Bundesendlaufsieger“. Wir freuen uns darauf, Nico zum Bundesendlauf in Hannover betreuen zu dürfen.Bis dahin werden wir noch fleißig weiter trainieren um beim Bundesendlauf das Beste geben zu können.

Bilder davon gibt's natürlich auch...

(CF)

Nico Regler beim Norddeutschen Endlauf in Paderborn!

Nico Regler hat sich zum ADAC- Bundesendlauf im Kart -Slalom Slalom qualifiziert.

Am letzten Lauf der Saison konnte Nico Regler aus Kropp ganz entspannt auf dem Travering in Bad Oldesloe sein Kartrennen absolvieren,denn er hatte bereits vor dem letzten Wertungslauf zur Schleswig-Holsteinischen ADAC-Meisterschaftdie Qualifikation zum ADAC-Bundesendlauf in Hannover in der Tasche.Für den 11-jährigen ist es die erste Teilnahme an einem überregionalen Endlauf.Erst geht es noch im September nach Paderborn/Lippstadt zur Norddeutschen ADAC-Meisterschaft.Im Oktober in Hannover treffen dann die jeweils 51 besten Fahrer aus ganz Deutschland in jeder Altersklasse aufeinander.Hier heißt es dann noch einmal „Nerven behalten“ und ein fehlerfreies Rennen abliefern.Wir drücken ganz fest die Daumen!

Familientag bei der Luftwaffe in Jagel – 14.07.2016

Das TaktLwG 51 Immelmann  bat uns am Familientag 2016 teilzunehmen und dort eine Veranstaltung für Kinder durchzuführen.Dies machten wir als Kartgruppe sehr gerne und präsentierten unseren Sport am Donnerstag,den 14.07.2016 mit einer kleinen Helfergruppe auf dem Flugplatz in Jagel.  Wir ließen die Kinder der Geschwaderangehörigen und Gäste einige Runden mit den Jugendkarts fahren,nachdem jeder eine Einweisung und Erklärung zum Kartfahren erhalten hatte.  Wie man an den strahlenden Kinderaugen beim Aussteigen sehen konnte, hatten alle sehr viel Spaß daran.Leider mussten wir immer wieder mit Regen kämpfen, was der Grund dafür war,dass die Warteschlange nicht so lang war, wie in den Jahren zuvor.

(CF)

Sieg für Nico Regler, dritter Platz für Tom Hübner in Lübeck!

Ein erfolgreicher Tag für den MSC Bennebek e.V.Am Sonntag, den 26.06.2016 fand der Lauf zur ADAC SH-Meisterschaft in Lübeck statt.Zur Freude aller schien den ganzen Tag über die Sonne, was nicht selbstverständlich war,da am Vortag in Lübeck der Superkart-Lauf wegen Starkregen abgebrochen und neu gestartet werden musste.Beim Jugendkart in der ersten Klasse K3 (26 Starter) hatten wir zwei Fahrer:Tom Hübner und Leo Zander. Beide fuhren fehlerfrei, Tom war in beiden Wertungen sehr schnell undstand am Ende des Tages strahlend auf dem 3. Podestplatz, Leo erreichte Platz 5.In der Altersklasse K2 starteten 21 Fahrer, darunter Nico Regler, Max-Luca Günther und Mads-Ole Meyer.Mads kam aus einer Aufgabe nicht gut heraus und warf Pylonen um.Das hatte ihn so sehr irritiert, dass er den ersten Wertungslauf unkonzentriert und unruhig zu Ende fuhrund letztlich für seine Fehler 16 Strafsekunden kassierte.In der zweiten Wertung klappte alles fehlerfrei. Leider warfen die vielen Strafsekunden Mads auf Platz 15 zurück.Max-Luca kassierte auch zwei Strafsekunden, landete aber noch auf einem guten 6. Platz undbekam den Pokal für den besten Nachwuchsfahrer.Als vorletzter Fahrer kam Nico Regler an den Start, der derzeit bei der Gesamtwertung der ADAC-Meisterschaftden zweiten Platz der Klasse K2 belegt. Nico legte souverän zwei superschnelle und fehlerfreie Wertungsläufe abund konnte sich so über den Sieg der Klasse K2 (10-11-jährige) an diesem Tag freuen.Im Anschluss fuhr die Klasse der jüngsten Teilnehmer.Hier startete zum ersten Mal Lando Staack mit 13 Fahrern. Lando fuhr unruhig und nervös, kassierte viele Strafsekunden.Dies ging einigen seiner jungen Kollegen genauso und somit erreichte Lando noch einen beachtenswerten 7. Platz.Auch er durfte einen Pokal mit nach Hause nehmen.In der Altersklasse der 14-15-jährigen lief es nicht ganz so glatt.Thorge Döring fuhr schnelle und sehr gute Zeiten. Der erste Wertungslauf war fehlerfrei und eigentlich auch der zweite.Leider rutschte Thorge das Kart beim Einfahren in die Zielgasse leicht seitlich weg und schob eine seitliche Pylone aus ihrer Markierung.Die Enttäuschung konnte man Thorge ansehen, denn durch diese Strafsekunden fiel Thorge auf Platz 10.Auch Solli Knutzen und Niels Zimmermann schafften es diesmal nicht fehlerfrei zu fahren und landeten auf Platz 12 und 15.Malte Knutzen in der K5 riskierte alles, fuhr mit Vollgas durch den Parcours - aber es fielen zwei Pylonen und Malte musste sich mit Platz 8 zufriedengeben.Bilder...(Carola Frank)

Der Sieg ging nach Kropp!

1. Platz für Nico Regler!

Beim Jugendkart-Slalom in Reesdorf (Av Kiel) am 29.05.2016 hat sich Nico Regler gegen alle 19 Fahrer in seiner Klasse durchgesetzt und den Sieg für den
MSC Bennebek nach Kropp geholt.
Nico bewies starke Nerven und fuhr fehlerfreie Bestzeiten in beiden Wertungsläufen.
Herzlichen Glückwunsch!

Raik Zimmermann erreichte Platz 13 und Nachwuchsfahrer Mads Ole Meyer, der erst sein zweites Rennen ausfuhr, kämpfte auf dem schwierigen Parcours mit den Pylonen,sodass er den letzten Platz belegte.
Im ersten Starterfeld konnte Tom Hübner einen guten 5. Platz herausfahren.
Leo Zander aus Rendsburg fuhr viele Pylonenfehler ein und kam somit auf Platz 16.
In der Klasse der 14- bis 15-jährigen lagen die gefahrenen Zeiten der Fahrer so eng zusammen, dass man sich keine Pylonenfehler leisten konnte. Hier erreichten Thorge Döring einen guten 7. Platz und Niels Zimmermann Platz 10, die beide fehlerfrei ins Ziel kamen. Kim Solveigh Knutzen schaffte trotz 4 Strafsekunden einen 9. Platz.
Jan Malte Knutzen fuhr in der Klasse der ältesten Fahrer und erreichte mit 4 Strafsekunden im ersten Wertungslauf noch Platz 5.
Bilder...

Familien-Kart-Cup 2016

Am 02.07.2016 haben wir mit 13 Teams unseren Familien-Kart-Cup ausgefahren.
Ein Team besteht aus einem Kind und einem Erwachsenen.
Es wurde ein Trainingslauf und zwei Wertungsläufe von jedem Teilnehmer gefahren, dann wurden die Wertungsläufe des Erwachsenen und Jugendlichen  zusammenaddiert, ebenso die Strafsekunden.
Leider hat uns das Wetter im Stich gelassen undes hörte nicht auf zu regnen.
Im Anschluss an die Wertungsläufe ging es dann nach Groß Rheide zur Siegerehrungmit Pokalen und Urkunden für alle Teilnehmer.
Nun hatte sich auch das Wetter beruhigt und man konnte sich mit Pommes und Würstchen sowie Kuchen und Popcorn stärken.
Wir hatten wieder eine gelungene Spaß-Veranstaltung und viele Gelegenheiten für nette Gespräche.

Bilder...


 Hier die Ergebnisse:

Platz 1 : Team Carina Frank und Malte Knutzen
Platz 2: Team Lukas Frank und Solli Knutzen
Platz 3: Team Ingo und Thorge Döring
Platz 4: Team Heiko und Niels Zimmermann
Platz 5: Team Jan und Tom Hübner
Platz 6: Onkel Alf und Mads-Ole Meyer
Platz 7: Carina Frank und Sina Meyer
Platz 8: Jan und Elias Diedrichsen
Platz 9: Marcel und John Römer
Platz 10: Helge Mähl und Lando Staack
Platz 11: Opa Erhard und Adrian Schömer
Platz 12: Heiko und Raik Zimmermann
Platz 13: Eugen Klein und Nick Breusov

Motorsport für Kinder in Kropp - Jugend-Kart-Veranstaltung zur Deutschen Meisterschaft

Auch dieses Jahr gab es am 12. Juni 2016 wieder eine große Jugend-Kart-Slalom-Veranstaltung für Kinder ab 8 Jahren.
Der Meisterschaftslauf wurde ausgerichtet von der Jugendgruppe des MSC Bennebek e.V.,einem Kropper Verein und Ortsclub des ADAC, der das Kart-Slalom-Fahren vermitteltund den Kindern aus ganz Schleswig-Holstein mit dieser Veranstaltung die Möglichkeit bietet, sich für die Deutsche Meisterschaft oder den ADAC-Bundesendlauf zu qualifizieren.
Auf einem großen Parkplatz wird beim Kart-Slalom mit Pylonen ein Parcours aufgebaut,der aus verschiedenen Aufgaben besteht.
Mit Geschick, Konzentration und Reaktionsschnelligkeit
sind die Aufgaben möglichst fehlerfrei zu durchfahren.
Die Kartfahrer sind in fünf Altersklassen eingeteilt, die nacheinander starten.
Eine elektronische Zeitnahme misst die Zeit auf die 100stel Sekunde,die der Kartfahrer benötigt um den Parcours in vorgegebener Weise zu durchfahren.
Dabei muss der Kartfahrer sich den oft komplizierten Weg ganz genau merken, dennoch darf er keine Pylone aus der Markierung verschieben oder umwerfen, denn jede Pylone, die aus ihrer Markierung herausgeschoben wurde, wird mit Strafsekunden geahndet.
Alle Kinder, Eltern und Betreuer hatten an diesem Sonntag viel Freude und man sah 80 Teilnehmeraus ganz Schleswig-Holstein zufrieden mit Urkunden und Pokalen nach Hause fahren.
„Ein riesiges Dankeschön geht an alle Eltern und Helfer“, sagt Jugendleiterin Carola Frank,„durch deren Engagement und Hilfe wir wieder eine so reibungslose undgroßartige Jugend-Kart-Slalom-Veranstaltung auf die Beine stellen konnten!“
Bilder von der Veranstaltung gibt es hier...


Der MSC Bennebek trainiert in Alt Duvenstedt und bietet für Kinder im Alter von 7-10 Jahren die Möglichkeit, an einem Probetraining teilzunehmen.Informationen unter Tel.: 04624-4056946

 

Die neuen Softshell-Jacken sind da!

Kartveranstaltung in Eckernförde am 24.04.2016

Jeweils in ihrer Altersklasse auf Platz 2:
Nico Regler (K2) und Thorge Döring (K4)!
Bei der Jugendkart-Slalomveranstaltung am 24.04.2016 des MC Eckernförde erreichte Nico Regler in seiner Altersklasse erneut einen Podestplatz und durfte wieder einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Diesmal erfuhr er sich mit zwei schnellen und vor allem fehlerfreien Wertungsläufen den 2. Platz, direkt hinter Louis Pettke aus Lübeck.
Am Nachmittag gab es einen Wettermix aus Graupel, Regen und Sonne, wodurch in der Klasse K4 (14-15-jährige)
Thorge Döring schon einige seiner Kartkollegen hinter sich lassen konnte.
Thorge fuhr zwei fehlerfreie Läufe und freute sich letztlich über den 2. Platz sowie einen großen Pokal.
Mads-Ole Meyer (10 Jahre, Owschlag) nahm in Eckernförde zum ersten Mal als Nachwuchsfahrer an einer JKS-Veranstaltung teil.
Die Anspannung war groß, aber er hatte seine Nerven gut im Griff und konnte zwei Wertungsläufeohne Fehler und Strafsekunden abliefern. Nun heißt es für Mads an der Geschwindigkeitarbeiten und dabei weiterhin fehlerfrei zu bleiben.

Die Platzierungen aus Eckernförde:

Leo Zander 6.
Tom Hübner 10.
Nico Regler 2.
Max-Luca Günther 7.
Raik Zimmermann 12.
Mads-Ole Meyer 14.
Thorge Döring 2.
Solli Knutzen 14.
Niels Zimmermann 16.
Malte Knutzen 9.

Bilder in der Fotogalerie...

(CF)

Kartveranstaltung in Heide am 27.04.2016

Pylonenfehler für alle in Heide.
Das zweite Rennen der Saison führte uns dieses Mal nach Heide.
Auf dem dortigen Verkehrsübungsplatz mit schlecht einsehbarem Parcours
fielen eine Menge Pylonen um – nicht nur bei unseren Fahrern.
Trotzdem konnten die Fahrer des MSC Bennebek einige sehr gute Ergebnisse erzielen.
Nico Regler aus Kropp war so schnell auf dem Parcours unterwegs,
dass es für ihn in der K2 trotz Pylonenfehler und Strafsekunden noch für den 3. Podestplatz reichte.
Auch Tom Hübner kam trotz eines Pylonenfehlers noch auf Platz 5 in der Klasse der 10-11-jährigen (K3).
Thorge Döring erreichte mit 8 Strafsekunden Platz 8.
Alle anderen hatten nicht ganz so viel Glück und mussten ebenfalls Strafsekunden zu ihrer gefahrenen Zeit dazurechnen.
Leo Zander aus Rendsburg versuchte im 2. Wertungslauf seine Strafsekunden des Vorlaufes durch Schnelligkeit auszubügeln,
verfehlte dadurch aber die richtige Spurgasse, und musste das Rennen letztlich mit 16 Strafsekunden beenden,
Leo fiel auf Platz 22.

Weitere Ergebnisse des Tages:
Elias Diedrichsen (K4) Platz 11
Raik Zimmermann (K2) Platz 11
Max-Luca Günter (K2) Platz 14 mit einer großen Anzahl an Pylonenfehlern.

Bilder in der Fotogalerie...

(C.F)

Sehr erfolgreicher Saisonauftakt JKS in Husum

Unsere Kinder und Jugendlichen starteten den Saisonauftakt der Kart-Saison in Husum.
Ein großes Lob dort geht an Slalomleiter Björn Nissen und sein Team vom AC Nordfriesland für die großartige Veranstaltung.
Wir fanden diesmal dort einen komplett neuen Parcours vor. Dieser war anspruchsvoll, aber alle unsere Fahrer konnten sich gut darauf einstellen. Gleich morgens in der Klasse der 12- bis 13-jährigen gingen 31 Fahrer an den Start, von denen 23 gewertet wurden.
Hier konnte Tom Hübner den 6. Platz, Leo Zander Platz 7 und Jendrik Müller Platz 10 einfahren,
obwohl jeder einen Pylonenfehler zu verzeichnen hatte.
Jendrik durfte sogar als zweitbester Nachwuchsfahrer einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Gegen Mittag gingen 20 Fahrer in der jüngeren Klasse K2 -davon 16 gewertet- an den Start.
Hier konnte Max-Luca Günther, der auch erst das zweite Jahr mitfährt, einen beachtenswerten 4. Platz einfahren,
ebenso Nico Regler, der hervorragendes Können zeigte und sein Kart nach einem Dreher und Querrutschen
gekonnt wieder einfing und sein Rennen souverän und fehlerfrei mit Platz 7 beenden konnte.
Raik Zimmermann hatte an diesem Tag nicht ganz so viel Glück, er handelte sich einige Strafsekunden ein und kam somit auf Platz 14. Nachmittags in der Klasse 4 starteten 18 Fahrer. Hier kamen Thorge Döring und Kim Solveigh Knutzen noch in die TOP 10,
Elias Diedrichsen mit Pylonenfehler und Strafsekunden auf Platz 16 und Niels Zimmermann erreichte Platz 17.
Zum Abschluss fuhren dann die 12 ältesten Kartfahrer (K5).
Hier erreichte Jan Malte Knutzen mit zwei schnellen Wertungsläufen den 3. Podiumsplatz,
hinter den Fahrern aus Kiel und Lübeck.
Wir sind stolz auf euch alle, das war ein toller, erfolgreicher Auftakt der Saison 2016! Weiter so!

Und hier gibt's die Bilder...

(CF)

Am 13. 2.2016 fand unsere jährliche Mitgliederversammlung statt

Leider waren nur 18 stimmberechtigte Mitglieder (davon alleine 7 Vorstandsmitglieder) und
2 Jugendliche aus der Jugendgruppe anwesend. (bei aktuell 109 Vereinsmitgliedern)
Wir vom Vorstand sind über das geringe Interesse am Vereinsgeschehen sehr enttäuscht. 
Zum wiederholten Male konnte der Vorstandsposten des Verkehrsreferenten nicht besetzt werden, und das,
obwohl der ADAC gerade diesen Posten in den Ortsclubs mit Schulungen und größerer Integration stärken möchte.
Der Vorstand empfindet sich nicht als Selbstzweck,sondern hofft, dass deutlich mehr Vereinsmitglieder
die Entscheidungen und Planungen des Vereins mittragen, denn es konnte auch kein Festausschuss gewählt werden.
Damit liegen die Planungen für das Vereinsfest 2017 vorerst auf Eis…

(FB)