Quad-Cross

Was ist eigentlich ein Quad - Cross Rennen?

Der MSC Bennebek veranstaltet seine Quad-Cross Rennen auf dem Gelände
der Firma “Hamkens” in Ostenfeld bei Rendsburg.

Starten kann jeder Quadfahrer, es wird keine Vereins- oder Clubzugehörigkeit gefordert.

„Dieses Rennen bietet den Teilnehmern die Möglichkeit ihr Quad abseits der Straße
im Gelände zu bewegen und sich mit anderen Kollegen zu messen.“

Startberechtigt sind Quad mit 2 x 4 und  4 x 4 Antrieb.


Die Fahrzeuge brauchen nicht für den Straßenverkehr zugelassen zu sein.

Die Streckenlänge beträgt etwa 900 m und wird in der Kieskuhle abgesteckt.

Die Strecke ist rechts und links mit Flatterband abgegrenzt. Die Streckenbreite beträgt 6 – 8 m.

Der Untergrund ist fester Kies , Grant und Muttererde, teilweise mit Grasnarbe.

Es gibt Auf- und Abfahrten, leichte Hügel und Senken.

Die Strecke ist frei von großen Felsen und künstlichen Hindernissen.

Zuerst erfolgt die Anmeldung, danach erfolgt die technische Abnahme des Quad.

Der Fußraum muss mit Nerf-Bars oder ähnlichem geschlossen sein, um ein durchrutschen der Füße zu verhindern.
Das Fahrzeug muss mit einem sog. Kill- bzw. Stopp-Schalter ausgerüstet sein.
Ohne erfolgt keine Startfreigabe.



Gefahren wird in unterschiedlichen  Klassen:

- Jugendliche von 10 bis 16 Jahren
- Freizeitfahrer
- Profifahrer und
- ATV-Fahrer.

Vor dem Start zum Training erfolgt die Fahrerbesprechung.

Pro Klasse werden 1 Training und 3 Rennen ( Wertungsläufe ) zu je 15 Minuten abwechselnd gefahren.

Der Fahrer, der nach 15 Minuten die meisten Runden zurückgelegt hat, ist Sieger des Wertungslaufes.

Die Platzierungen der drei Läufe werden addiert und ergeben den Endstand.


Die  Siegerehrung findet nach dem letzten Wertungslauf statt.

30 % der Teilnehmer pro Klasse erhalten Pokale.

In der Jugendklasse werden alle Teilnehmer mit Pokalen ausgezeichnet.



Die Anfahrt  zum Gelände ist mit Pfeilen gekennzeichnet.

Für Zuschauer stehen ausreichend kostenlose Parkplätze  bereit.

Der Zugang zur Rennstrecke ist kostenlos.

Für Verpflegung ist auf dem Gelände gesorgt.